Generalversammlung mit Nachwuchssorgen

von / Sonntag, 14 Oktober 2012 / Veröffentlicht inAllgemein

Nachwuchssorgen beim GTEV Almrausch

 

Am Samstag den 26.10. fand im Gasthaus Laroswacht die Generalversammlung des GTEV Almrausch statt. Der 1. Vorsitzende Ludwig Hochreiter konnte zahlreiche Mitglieder begrüßen, darunter die Fahnenmutter Gretel Kastner sowie den 1. Vorstand Michael Koller von den Untersalzberger Weihnachtsschützen und deren Ehrenvorstand Michael Wendl.

Beim Totengedenken gedachte die Anwesenden insbesondere den erst vor kurzem  verstorbenen Ehrenmitglied Freimann Toni sowie den Ehrenbeirat Wasti Kastner.

Im Schriftführerbericht wurden die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahr noch einmal in Erinnerung gebracht.

An den von Elisabeth Murf vorgetragenen Kassenbericht erhielt sie lobende Worte vom Kassenprüfer über eine perfekte Kassenführung und die Entlastung durch die anwesenden Mitglieder.

In seinem Vorstandbericht bedankte sich Hochreiter bei den Jugendleitern für die hervorragende Arbeit und den ehrenamtlich geleisteten Stunden, den aktiven Diandl und Buam für die Gestaltung der Almtänze sowie den Weißenstoanan für ihre Unterstützung in der vergangenen Saison. Ein besonderer Dank galt dem scheidenen Taferlbuam Maxi Kurz, der bei der 90 Jahrfeier dafür mit neuen Wadlstrümpfen beschenkt wurde.

Ein wenig Enttäuschung machte sich bei Hochreiter breit, als er nochmals auf das Gründungsfest zu sprechen kam, da er mit größerer Beteiligung gerechnet hatte. Aber schon in der Kirche war dies vergessen. Ein feierlicher Gottesdienst, zelebriert von Kaplan Leitenbacher, den Ministranten in der Tracht, die musikalische Untermalung durch die Geschwister Hallinger, es war ein „pfundiger“ Auftakt zu unserem kleinen Fest. Nach der Messe ließen die Untersalzberger Weihnachtsschützen ihre Böller krachen, und die Trogzapfn Buam erwarteten uns an der Eingangstüre mit flotten Landlern.

Eine besondere Freude bereiteten dem Vorsitzenden die Gaben von den eingeladenen Vereinen und das von Ehrenvorstand Willi Schneck überreichte  Vereinstaferl, das er in Eigenregie restaurieren ließ. Allen nochmals ein herzliches  „Vergelt`s Gott“, die zum Gelingen beigetragen haben.

 

Große Sorge bereitet ihm der Nachwuchs. In diesem Jahr können wir nur ein neues Mitglied aufnehmen, nämlich unseren Michael Hackl und der kommt aus der Jugendgruppe. Trotz einer Schnupperplattlerprobe im Frühjahr gab es bei der Jugendgruppe keine Neuzugänge. Bei den Heimatabenden im Kurhaus wird dies in den Berichten beschönigt. „Man braucht sich um den Nachwuchs keine Sorgen machen“, heißt es da, aber die Realität schaut anders aus. Wenn die Jugendleiter die Kinder aus einem anderen Verein (Weißenstoana) um Verstärkung bitten müssen und denen dann die Möglichkeit gegeben wird ihr Können bei unserem Almtanz darzubringen, sollte das zu denken geben!

 

Eine ganz besondere Ehrung konnte an Hans Koller sen. überbracht werden, nämlich 65 Jahre Treue zum Verein.

 

Weitere Ehrungen:

50 Jahre:        Marie-Luise Datz

40 Jahre:        Georg Miez

25 Jahre:        Michaela Hackl,   Christine Stöger,

Nikolaus  Hallinger, Ulrich Gröbner und Jürgen Kornblum

 

Beim letzten Tageordnungspunkt Wünsche und Anträge gab es nur zwei Wortmeldungen. Michael Koller dankte den Almrauschern für das jahrelange gute Miteinander und wünschte für die Zukunft alles Gute und Stefan Angerer (Kimei) bedankte sich für die Ehrung im vergangenen Jahr, da er diese leider nicht persönlich entgegennehmen konnte.

 

Mit unserem Wahlspruch „Hoit´s zam“ beendete Ludwig Hochreiter die harmonisch verlaufende Versammlung und lud zum gemütlichen Beisammensein ein.

 

Anneliese Kurz

 

Zum Gedenken an

  Stanggassinger Anton

( Freimann Toni )

 

Am 23.09.2013 verstarb  unser

Ehrenmitglied

  Stanggassinger Anton

( Freimann – Toni )

 

Beitritt als Aktiver 1950, von 1953 bis 1978 trug er unsere Fahne, 2. Vorstand von 1955 bis 1963, seit 1992 Ehrenmitglied. Im Jahr 2000 bekam er das Goldene Gauehrenzeichen vom Gauverband 1.

Unvergessen bleiben seine Jodlereinlagen in unseren  Heimatabenden.

 

Er wird uns in ewiger Erinnerung bleiben!

 

OBEN

Anmelden

Passwort vergessen?